BG8025 Hochzeitsflug

Roman von Yusuf Yeşilöz

Mit der Erleichterung der Corona-Bestimmungen ist auch wieder ein Basis-Betrieb in den Kinos möglich. Damit kann u.a. die Queerfilmnacht im Votivkino wieder aufgenommen werden. Zum Beispiel am 16. Juni 2021 mit der Verfilmung von Yusuf Yeşilöz Roman »Hochzeitsflug«. Gitta Gsell hat ihn unter dem Titel «Beyto» im Jahr 2020 gedreht.

Als Beyto mit seinen Eltern das Flugzeug besteigt, um seine Verwandten im tscherkessischen Dorf in der Türkei zu besuchen, freut er sich, die Freunde aus der Kindheit wieder zu sehen, obwohl ihm die Trennung von seinem heimlichen Geliebten Manuel nicht leicht fällt. Umso grösser ist sein Schock, als er überraschend mit seiner Cousine Sahar verheiratet wird. Ironisch und humorvoll nimmt Yusuf Yeşilöz die Leserinnen und Leser mit in eine reiche Welt voller Geschichten, die in einem schmerzhaften Widerspruch steht zur grossen Einsamkeit des jungen Beyto.

Yusuf Yeşilöz, geboren 1964 in einem kurdischen Dorf in Mittelanatolien, kam 1987 in die Schweiz. Heute lebt er mit seiner Familie in Winterthur und arbeitet als freier Autor, Übersetzer und Filmemacher. Seine Bücher wurden mehrfach ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt. Sein Roman «Hochzeitsflug» wurde 2020 von Gitta Gsell unter dem Namen «Beyto» verfilmt.

Wir haben die Filmaufführung bei der Queerfilmnacht zum Anlass genommen, um eine Leitung in die Schweiz zu schalten. So konnte Veit Georg Schmidt mit Yusuf Yeşilöz über seinen Roman »Hochzeitsflug« und den daraus entstandenen Film sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code