Episodenarchiv

BG8-042 Anders.Gemeinsam.Österreich.

Leben in Österreich abseits männlich-weiß-heteronormativ-deutsch-katholischer Dominanz 'Das »andere« Österreich' ist der Titel des Buches von Farid Hafez, das dieser 2021 herausgegeben hat. Die Autorinnen und Autoren dieses Buches thematisieren vier Kategorien, entlang derer ein Anders-Machen vorgenommen wird: Gender, Race, Sprache und Religion. Und gleichzeitig auch die Ambivalenzen, die das Leben ...
Weiterlesen …

BG8-041 Theo wird lauter

Markus Jäger hat einen packenden Roman über ein schwules Coming-out in den 90er Jahren geschrieben – voller intensiver Beobachtungen von bedrückenden Nöten und rauschhafter Glücksmomente eines jungen Innsbruckers, der über die Musik zu sich selbst findet ...
Weiterlesen …

BG8-040 Menschen ohne Geschichte sind Staub

Queere Geschichte des Holocaust, also die Frage nach gleichgeschlechtlichem Verlangen unter den Holocaustopfern, ist bis in die heutigen Tage eine Leerstelle geblieben. Dies liegt an einer weitreichenden Homophobie der Häftlingsgesellschaft in KZs und Ghettos, was dazu führte, dass die Stimmen dieser Menschen weitgehende aus den Archiven getilgt ist.Die Historikerin Anna ...
Weiterlesen …

BG8-039 Babylonisches Repertoire

Gabriel Wolkenfelds erster Roman »Wir Propagandisten« war bereits ein bemerkenswertes, packendes und sprachlich großartiges Buch; jetzt legt der junge Autor mit »Babylonisches Repertoire« einen großen schwulen Familienroman vor, einzigartig in Sprache, Form und Inhalt. In der Buchhandlung Löwenherz stellt Gabriel Wolkenfeld sein Buch vor und berichtet von seiner Arbeit. Weil ...
Weiterlesen …

BG8-036 Im Atlas

Wir begeben uns in die Geschichte von David und Stefan, einem schwulen Paar, das soeben in Marokko angekommen ist, um hier ein paar Tage Urlaub zu verbringen. Wie sie bald bemerken werden, ist die Stimmung zwischen den beiden angespannt und sie sind sich uneinig, ob sie ihre Liebesbeziehung in dem ...
Weiterlesen …

BG8-035 Queere Literatur in Österreich

Öffentlicher Vortrag via Zoom von Veit Schmidt (Buchhandlung Löwenherz) für die Österreich-Bibliothek Klausenburg / Cluj-Napoca vom 3. Mai 2022. Der Vortrag stellt queere belletristische Literatur aus Österreich beispielhaft vor. Dabei wird zunächst der Frage nachgegangen, was Literatur queer bzw. österreichisch macht; hierzu geht Veit Schmidt von gegenwärtiger Produktion aus und ...
Weiterlesen …

BG8-034 Der Mann, der I am what Iam, schrieb

In der Volksoper Wien läuft gerade das Erfolgsmusical „La cage aux folles“. Grund genug für uns, den Komponisten Jerry Hermann und sein gewaltiges Werk vorzustellen. Jerry Herman? Da klingelt es bei kaum einem. Doch spätestens wenn man „Hello, Dolly“ und „La Cage aux Folles“ hinzufügt, dann wissen die meisten Bescheid ...
Weiterlesen …

BG8-033 Der letzte Schwan

Florian G. Mildenberger ist in seiner Haupttätigkeit Historiker und dabei seriöser Berichterstattung verpflichtet. Es liegt ihm aber auch, zu provozieren. Das kann er als Autor bei einer Nebentätigkeit. In frei erfundenen Romanen schreibt er, nahezu zügellos und ordnet dabei sein historisches Fachwissen fiktiven Personen und Orten zu. So geschehen in ...
Weiterlesen …

BG8-032 Der Reihe nach

Zur Frankfurter Buchmesse 1991 startete der Verlag rosa Winkel (Berlin) die „Bibliothek rosa Winkel“. Die Anregung kam von Wolfram Setz, der die Reihe bis heute betreut. Seit damals versammelt die Buchreihe „Bibliothek rosa Winkel“ Zeugnisse unterschiedlichster literarischen Art, in denen das Lebensgefühl, die Selbst- und Fremdeinschätzung von Homosexuellen und Schwulen ...
Weiterlesen …

BG8-031 Lieber alter Leuchtturm

Bruno Balz, Textdichter. Kaum jemand kennt ihn, jeder kennt seine Lieder. Über 1000 Texte hat er geschrieben. Gesungen wurden sie von allen Größen der jeweiligen Zeit. Zarah Leander, Heinz Rühmann, Peter Alexander, Heintje, um nur einige zu nennen. Bruno Balz war schwul und deshalb auch vom Nazi-Regime verfolgt und eingesperrt ...
Weiterlesen …
Wird geladen...