Schwul

BG8-030 Tote foltern nicht

Sören Petersen hatte schon bessere Tage: Nach einer gescheiterten Beziehung und einem unrühmlichen Karriere­ende bei der Berliner Mordkommission schlägt er sich als Privatdetektiv durch. Als eine übel zugerichtete Leiche im Tiergarten gefunden wird, kommt es zu einer dramatischen Wendung – und Sören gerät selbst ins Visier seiner Ex-Kollegen vom Landeskriminalamt. Doch seine Auftraggeberin hält schützend ihre einflussreichen Hände über ihn. Und so stellt sich Petersen bald die Frage, welche Rolle Constanze Stark in diesem Fall zukommt. Ist er nur eine ihrer Marionetten in diesem tödlichen Spieil?

Read More

BG8-028 Zwei Sommer, vier Leben, ein Herzschlag!

Wie viel Mut braucht es zu fühlen? Wie viel Kraft, um zu bewahren? Und wie viel Liebe, um zu verzeihen?
Paul will beim Wandern durch die italienische Pampa einiges vergessen – vor allem Jonas, seinen ehemals besten Freund. Jonas, der ihn heimlich durch ein Video geoutet hat. Wenigstens lenkt ihn seine 80-jährige Begleiterin mit einer Geschichte ab …
Sommer 1957: Helmut und Enzo lernen sich kennen – und lieben. Einen Sommer kämpft Helmut, der eigentlich verlobt ist, mit diesen schrecklich-schönen Gefühlen. Dann endet alles mit einer Katastrophe: Verhaftungen nach dem § 175 und einem Fehler, den Helmut sich nicht verzeihen kann …

Read More

BG8-022 Fromme Wölfe

Jetzt, wo die Clubs geschlossen sind, wirkt Kevin Junks Debütroman Fromme Wölfe wie eine Geschichte aus einer vergangenen Ära. Der Roman nimmt uns an die Hand und entführt in eine Nacht, die alles verändert. Eine Nacht, in der für die Protagonist*innen alles im Rausch verschwimmt und der Club zur Kulisse für Freundschaften, Affären und Sehnsüchte wird. Junks Figuren tanzen um- und miteinander, verletzen und verlieben sich. Sie analysieren in einer gestochen scharfen Sprache ihre unmittelbare Gegenwart – doch was, wenn alle wieder nüchtern sind?

Read More

BG8-017 Die Chance auf Glück - Markus Jäger

Markus Jäger schreibt in seinem Erstlingsroman „Helden für immer“ eine Liebesgeschichte – vordergründig. Es geht um die Liebe zweier Männer in den 30er-Jahren des vorigen Jahrhunderts. Es geht um Flucht, Ankommen und Heimat, um das Gewöhnen an das Ende der Todesangst, um Zusammenhalt. Es geht um weit mehr als eine Liebesgeschichte, es geht auch um die immerwährende Chance auf Glück.

Read More

BG8-016 Portrait - Jürgen Bauer

Der soeben erschienene Roman „Portrait“ von Jürgen Bauer, Septime Verlag , ist die große Überraschung in diesem Bücherherbst. Veit Georg Schmidt hat ihn bereits gelesen und spricht in unserer Sendung „Berggasse 8“ mit dem Autor.

Read More

BG8-015 Vom Land - Debütroman von Dominik Barta

Dass Theresa, um die sechzig und Bäuerin, sich plötzlich krank fühlt, bringt alle Gewissheiten ins Wanken. Die erwachsenen Kinder müssen anreisen, von wo auch immer es sie hin verschlagen hat, um endlich wieder miteinander zu reden. Theresas Mann muss lernen, Hilfe und Gefühle zu akzeptieren. Und selbst der zwölfjährige Daniel muss seinem verbohrten Onkel Max entschlossen entgegentreten, um seinen einzigen wirklichen Freund zu schützen. Theresa aber schweigt, findet keine Worte, keinen Weg.

Dominik Barta, geboren 1982 in Oberösterreich, studierte in Wien, Bonn und Florenz. Er gewann 2009 den ZEIT-Essaywettbewerb und 2017 einen Ö1 Literaturwettbewerb und schreibt auch fürs Theater.

Read More

BG8-014 Reset - Christopher Wurmdobler

Gespräch mit dem Autor und Lesung aus seinem zweiten Roman „Reset“.

Read More

BG8-013 »Der Schwule und der Spiesser« Ulrike Heider

»Roter Faden« der Erzählung ist das provokative Leben, das politische und künstlerische Wirken des 1992 an Aids verstorbenen Lyrikers Albert Lörken.

Read More

BG8-012 »Wir haben keinen Kontakt mehr« Andreas Jungwirth

Berlin, Leipzig, Wien, Zürich – David verschlägt es von einer Stadt in die nächste, mal studiert er Zoologie, dann Germanistik, hat verschiedene Jobs. Er lernt Menschen kennen und verliert sie wieder aus den Augen. Denn trotz seiner Sehnsucht nach einer festen Partnerschaft hält er es nie lange bei einem Mann aus. Die Promiskuität, der schnelle, schwule Sex prägen Davids Sozialverhalten. Doch verborgen unter der Oberflächlichkeit nehmen sich Davids Abgründe immer mehr Raum, wachsen Frustration, Selbstzerstörung und Gewalt. Bis das Ventil krachend in die Luft geht.

Read More

BG8-011 »Weil wir hier sind« Jan Stressenreuter

Jim Baker vom Querverlag hat alle Bücher Jan Stressenreuters in der Entstehung begleitet, er führt durch den Abend. Marc Lippuner wird vorlesen.
Eine beeindruckende Hommage an einem der bekanntesten zeitgenössischen schwulen Autoren im deutschsprachigen Raum. Er schrieb Romane und Kurzgeschichten.
Jan Stressenreuter, der in Köln lebte und arbeitete, starb im Dezember 2018 wenige Tage nach seinem 57. Geburtstag und kurz bevor sein letzter Roman „Weil wir hier sind“, veröffentlicht werden konnte, völlig unerwartet und plötzlich.
Jan Stressenreuter letzter Roman beschwört eine düstere Welt herauf, in der die Kräfte des Populismus und Fundamentalismus gesiegt haben und die Akzeptanz alternativer Lebensentwürfe nur noch eine blasse Erinnerung sind.

Read More