Schwul

BG8015 Vom Land - Debütroman von Dominik Barta

Dass Theresa, um die sechzig und Bäuerin, sich plötzlich krank fühlt, bringt alle Gewissheiten ins Wanken. Die erwachsenen Kinder müssen anreisen, von wo auch immer es sie hin verschlagen hat, um endlich wieder miteinander zu reden. Theresas Mann muss lernen, Hilfe und Gefühle zu akzeptieren. Und selbst der zwölfjährige Daniel muss seinem verbohrten Onkel Max entschlossen entgegentreten, um seinen einzigen wirklichen Freund zu schützen. Theresa aber schweigt, findet keine Worte, keinen Weg.

Dominik Barta, geboren 1982 in Oberösterreich, studierte in Wien, Bonn und Florenz. Er gewann 2009 den ZEIT-Essaywettbewerb und 2017 einen Ö1 Literaturwettbewerb und schreibt auch fürs Theater.

Read More

BG8014 Reset - Christopher Wurmdobler

Gespräch mit dem Autor und Lesung aus seinem zweiten Roman “Reset”.

Read More

BG8013 »Der Schwule und der Spiesser« Ulrike Heider

»Roter Faden« der Erzählung ist das provokative Leben, das politische und künstlerische Wirken des 1992 an Aids verstorbenen Lyrikers Albert Lörken.

Read More

BG8012 »Wir haben keinen Kontakt mehr« Andreas Jungwirth

Berlin, Leipzig, Wien, Zürich – David verschlägt es von einer Stadt in die nächste, mal studiert er Zoologie, dann Germanistik, hat verschiedene Jobs. Er lernt Menschen kennen und verliert sie wieder aus den Augen. Denn trotz seiner Sehnsucht nach einer festen Partnerschaft hält er es nie lange bei einem Mann aus. Die Promiskuität, der schnelle, schwule Sex prägen Davids Sozialverhalten. Doch verborgen unter der Oberflächlichkeit nehmen sich Davids Abgründe immer mehr Raum, wachsen Frustration, Selbstzerstörung und Gewalt. Bis das Ventil krachend in die Luft geht.

Read More

BG8011 »Weil wir hier sind« Jan Stressenreuter

Jim Baker vom Querverlag hat alle Bücher Jan Stressenreuters in der Entstehung begleitet, er führt durch den Abend. Marc Lippuner wird vorlesen.
Eine beeindruckende Hommage an einem der bekanntesten zeitgenössischen schwulen Autoren im deutschsprachigen Raum. Er schrieb Romane und Kurzgeschichten.
Jan Stressenreuter, der in Köln lebte und arbeitete, starb im Dezember 2018 wenige Tage nach seinem 57. Geburtstag und kurz bevor sein letzter Roman “Weil wir hier sind”, veröffentlicht werden konnte, völlig unerwartet und plötzlich.
Jan Stressenreuter letzter Roman beschwört eine düstere Welt herauf, in der die Kräfte des Populismus und Fundamentalismus gesiegt haben und die Akzeptanz alternativer Lebensentwürfe nur noch eine blasse Erinnerung sind.

Read More

BG8010 »Geschichte hat viele Perspektiven« Wolfgang Wilhelm

Der Leiter der Wiener Antidiskriminierungsstelle, WASt, Wolfgang Wilhelm, führt durch die Ausstellung im Haus der Geschichte Österreich und erläutert die Geschichte der Homosexualität in Österreich.

Read More

BG8008 »Erwachsen« Jasper Nicolaisen

Jasper Nicolaisen fotografiert von Peter Supp Als sein Ehemann bei einem Autounfall stirbt, stellt Thomas sein ganzes Leben infrage. Redet er als Agenturleiter den ganzen Tag bloß dummes Zeug? Hat er mit seinem Vater in der Kindheit wirklich einen Vampir gesehen? Und war er vielleicht schon immer bisexuell? Zu allem Überfluss muss Thomas’ Sohn gerade…

Read More

BG8007 »Benzin« Gunther Geltinger

Es ist nicht die erste Reise, die Alexander und Vinz unternehmen, weil ihre Beziehung in eine Krise geraten ist. Der Roadtrip durch Südafrika soll ihnen Klarheit über sie verschaffen und Vinz, der Schriftsteller, erhofft sich eine Idee für seinen neuen Roman. Sie bewegen sich durch ein Land, in dem Wohlstand und Armut aufeinander prallen, Homosexualität…

Read More

BG8005 »Lass uns hier verschwinden« Julian Mars

Julian Mars ist ein junger deutscher Schriftsteller, der in Berlin lebt und in Wien sein zweites Buch vorgestellt hat. »Lass uns von hier verschwinden« ist der Titel dieses Romans. Wenngleich es eine eigenständige Geschichte ist, ist es die Fortsetzung seines vor drei Jahren erschienen Buchs »Jetzt sind wir jung«. Beide Bücher setzen sich mit dem…

Read More

BG8004 »Verlorene Paradise?« Michael Bochow

Verlorene Paradise? Wir widmen uns heute einem speziellen Thema. Es geht um »Logen« wie man hier in Wien sagt oder um »Klappen«, wie diese Orte in Berlin genannt werden. In beiden Fällen handelt es sich um öffentliche Toilettenanlagen. Geklärt werden soll auch die Frage, ob es sich dabei um verlorene Paradise schwuler Sexualität oder heimliche…

Read More